3D Beamer

3D Beamer Der neueste Schrei in der Filmindustrie ist immer noch 3D. Während man im Kino mittlerweile fast jeden Film in 3D genießen kann, ist der Fortschritt im Heimkino noch nicht ganz so weit.

Neben 3D fähigen Fernsehern gibt es auch immer mehr 3D Beamer*, die das räumliche Sehen ermöglichen.

Doch wie gut sind 3D Beamer, was hat es mit 3D Ready auf sich und was kosten 3D Beamer?

3D im Wohnzimmer

Wer seine Filme oder z.B. Sportübertragungen in 3D auf der großen Leinwand genießen will, muss auf einen 3D fähigen Beamer zurückgreifen.

Davon gibt es mittlerweile auch einige, aber die Auswahl ist dennoch recht übersichtlich.

Mit einem Full HD Beamer und 3D Funktion kann man aber im eigenen Wohnzimmer direkt eintauchen.

Quellen und Zubehör

Allerdings benötigt man neben einem 3D fähigen Beamer auch eine entsprechende Quelle. Blu-ray Player, entsprechende TV-Programme oder eine Playstation 3 bieten die notwendigen 3D Bildquellen.

Zudem muss das Gerät über einen High Speed HDMI 1.4 Anschluss verfügen und man benötigt natürlich auch das entsprechende Kabel.

Zudem wird natürlich eine spezielle 3D Brille benötigt.

3D Ready

Vorsichtig sollte man bei Beamern mit dem Label "3D Ready" sein.

Diese können zwar 3D Bildmaterial verarbeiten, aber von Hause aus nur 2D ausgeben. Für eine 3D Ausgabe benötigen sie noch einen PC mit entsprechender 3D fähiger Grafikkarte.

Wer also im Wohnzimmer 3D auf die Leinwand zaubern möchte, sollte die Finger von "3D Ready" lassen.

Im Gegensatz zu Full HD und HD Ready, ist man im 3D Bereich nur mit richtigen 3D Beamern auf der sicheren Seite.

Für den dickeren Geldbeutel

3D hat sich auf breiter Front bisher nicht durchsetzen können.

Das liegt neben dem immer noch mageren Film-Angebot vor allem auch am Preis.

Der 3D Beamer selber ist deutlich teurer, aber auch die notwendigen Zusatzgeräte (3D fähiger Player) und das Zubehör (Kabel, Shutterbrillen) geht ins Geld.

Deshalb sind 3D Beamer heute noch etwas für den tieferen Geldbeutel. In ein paar Jahren sieht das aber sicher anders aus.

Fazit

3D im Wohnzimmer auf der Leinwand ist ein tolles Erlebnis.

Allerdings ist die Technik heute noch recht teuer, so dass die meisten wohl eher auf normale 2D Beamer zurückgreifen werden.

Interessant wird es für mich besonders dann, wenn 3D irgendwann mal ohne Brille möglich ist.